FP-Landbauer: Sonderlandtag soll Ötscherlifte vor dem Aus bewahren!

Aufsperren statt zusperren ist die Lösung

„Die Skisaison steht vor der Türe und die Ötscherlifte müssen dank der ÖVP Niederösterreich geschlossen bleiben. Dieser Zustand ist untragbar und ein Armutszeugnis für die selbst ernannte Wirtschaftspartei ÖVP. Ich betone nochmals, dass wesentliche Entscheidungsträger der Landes-VP seit Monaten über den Rückzug der Schröcksnadelgruppe Bescheid wussten. Die Übernahme und der Weiterbetrieb durch die landeseigene ecoplus Alpin hätten längst erfolgen können. Warum die ÖVP über Monate hinweg die Gemeinde, die Betriebe vor Ort, die Gastronomen, die Sportgeschäfte, die Arbeitnehmer und alle, die am Skigebiet dranhängen, im Dunkeln gelassen hat, ist unerklärlich und kann nur die ÖVP selbst beantworten. Ich halte es für einen Riesenskandal, dass die ÖVP weder recht­zeitig informiert noch rechtzeitig gehandelt hat“, sagt FPÖ Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer.

Die FPÖ NÖ erwartet sich bei der kommenden Sondersitzung im Landtag, am 9. Dezember, ein Einlenken des ÖVP-Sportlandesrates. „Es gibt nur eine Lösung und die heißt: Ötscherlifte aufsperren! Die Skiregion Lackenhof muss erhalten bleiben“, betont Landbauer.